14 Januar 2013

Star Styles - No 1 Kurt Cobain


Hallo ihr Schönen!

Wie versprochen geht es heute los mit der Reihe "Rockstar Styles".
Den Anfang macht ein Musiker, der den aktuellen Grungelook wohl begründet hat, da man ihm und seiner Band nachsagt die ganze Musikrichtung Grunge "erfunden" zu haben.
Ich rede von niemand geringerem als Kurt Cobain.
Zum Einstimmen empfehle ich euch dringend JETZT den Raum abzudunkeln, Kerzen und Räucherstäbchen anzuzünden und das MTV Unplugged Album von Nirvana aufzulegen.




http://www.oxfordartfactory.com/wp-content/uploads/2012/01/kurt-cobain.jpg



Nach diesem Outfit habe ich mich bei der Auswahl der Teile gerichtet. Obwohl diese Fotoreihe den meisten vermutlich bekannt ist, ist es nicht sein typischer Ringelshirt-zerrissene-Jeans-Chucks-Look für den man ihn sonst kennt. Trotzdem gefällt er mir besonders gut, da er mit Geschlechterrollen spielt und sich über den Upperclass-Chic lustig macht. Man nehme einen jungen Mann, der vom Establishment entnervt ist und deshalb in den Kleidern seiner steinreichen versnobten Großmutter seinem konträren Lebensstil pflegt.

Für dieses ironische und offensichtlich überzogene Outfit muss man ihn doch einfach lieben!
Hier also nun meine nachgestylete Version

Star Style no 1

Fangen wir bei den Oberteilen an. Ein simples weißes Shirt mit großem Print. Idealerweise nicht mit irgendeinem langweiligen SWAG-Spruch, sondern einem Motiv. Ich habe mich in der Kollage für ein schnörkeliges Kreuz entschieden, da Cobain sich unheimlich gerne über die christliche Kirche lustig gemacht hat. Damit hätten wir dann den Sarkasmus schon eingefangen.

Die Bluse sollte ein relativ kleines Paisley-Muster haben, damit sie nicht zu sehr von der Jacke ablenkt. Die Farben würde ich im Blau/Grün/Beige Bereich ansiedeln. Wichtig ist nur, dass sie nicht tailliert ist.

Das Herzstück des Outfits ist eine Faux Leopard Jacke wie diese hier. Solche tollen Teile findet man aber am besten in 2nd Hand Shops, auf Flohmärkten oder Tauschbörsen wie zum Beispiel hier auf Kleiderkreisel.


Überhaupt ist "Second Hand" die Essenz dieser Kombi, weshalb man auch beim Nachstylen nicht auf Neuware im "Vintagestyle" verlassen sollte. 
Denn seien wir ehrlich: Shabby-Chic sieht auch nicht antik sondern verkrampft aus.

Zu den Cobain Key Pieces.
Die Hose sollte möglichst baggy geschnitten sein, meinetwegen im Boyfriend-Stil. Aber am besten ihr tragt einfach die älteste kaputteste Blue Jeans, die ihr oder eure Eltern auf dem Dachboden haben. Das selbe gilt für die Converse "All Star" Chucks.

Die Accessoires lasst ihr euch gemäß der obrigen Interpretation am besten von eurer Mutter oder Großmutter geben. Die Sonnenbrille aus den Sixties, der Ring ein Familienerbstück (nicht zwangsläufig echt), die Handtasche aus den Fünfzigern. Wer weniger sammelfreudige Verwandtschaft hat, kann das alles ebenso auch 2nd hand erwerben oder tauschen.

Nicht auf dem Bild, aber essenziell ist ebenso eine zerstörte Frisur und abgeplatzter knallroter Nagellack.

Und fertig ist der Grunge Ikonen Look! Falls ihr Lust und Zubehör habt und es selbst ausprobieren wollt würde ich mich riesig über einen Link, Foto oder einfach Bericht in den Kommentaren freuen.
Außerdem könnt ihr den Verlauf dieser Serie selbst bestimmen!
Wollt ihr mehr Rock Legenden hier sehen? Wen, warum, ein bestimmtes Outfit?
Schreibt mir und ich werde mir Mühe geben auf JEDEN Vorschlag einzugehen.


eure
Katze





Kommentare:

  1. Man, man, man.... der Held meiner Kindheit :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Same here :) daher durfte er auch trotz megahype derzeit nicht fehlen!

      Löschen

Leave some Love